Startseite
PoWi Bundeskanzler bringt es auf den Punkt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Alan Turing   
Samstag, den 19. Februar 2011 um 01:02 Uhr

Bereits das zweite Mal in diesem noch jungen Jahr besetzt ein Politiker der PoWi den wichtigen Posten des Regierungscheffs.
Am Mittwoch endlich stellt in einer flammenden Rede vor dem Parlament Bundeskanzler Alan Turing die Schwerpunkte seiner Amtszeit vor:
"Ich verspreche eine Politik der weisen Peitsche... öhhm... langen Finger... Nein!
Zuckerwasser und Essstäbchen, genau, das wars.

Meine Schwerpunkte liegen also wie unschwer zu erraten in der Magengegend (kein Wunder, bei den Diäten... Oo) und dort sind sie auch bestens aufgehoben, den dies, so lehrt uns die Physik, ist ein stabiler Zustand der dafür sorgt, dass der eigene Standpunkt nicht so schnell verlassen wird. Natürlich lasse ich trotzdem Variationspunkte in meiner Regierung zu, denn letztendlich ist jeder Abgeordnete nur seinem Gewissen verantwortlich, ob er das Dinner eher mit Soße scharf oder doch lieber mit Worcester-Sauce einnehmen soll. Alle anderen Streitpunkte würde ich jedoch auf nächste Woche verschieben wollen, wenn am Himmel günstigere Fixpunkte zu sehen sind.
Um das ganze auf den Punkt zu bringen möchte ich also abschließend ein Dankeschön für all die Glückwünsche aussprechen, und damit auch pünktlich zum Lunch zum Ende meiner Ansprache kommen."

Unter tosendem Applaus verließ der nicht mehr ganz so junge Politiker das Plenum, nicht jedoch ohne sich vorher die Huldigungen von Ex-Kanzler Rock Strongo, Spitzenkandidaten der zweitgrößten Macht im Parlament, der X X X, an zu hören:
"Glückwunsch!"

Trotz des großen Erfolgs seiner Kandidatur ist der Redaktion aus interner Quelle bekannt, dass der Politiker nicht für eine zweite Amtszeit kandidieren wird.
In eigener Sache:
- Alan Turing

 

 
Startseite